EWF Herisau Logo BergsportSchneesportRadsportSchiesssportBallsportOrientierungslaufenCurling
StartseiteProgrammWetterLinksKontakt
Ski Alpin    
       

Alpin
Langlauf
Snowboard

 

74. EWF-Klubrennen
Samstag, 15. Februar 2014

Die Klubmeister heissen:
Flavia Huber und Dölf Alpiger

Fast olympisch: 9 Hundertstel entschieden um unseren Klubmeister
Die denkbar knappe Entscheidung war nicht das einzige, das uns am 15. Februar 2014 am 74. EWF-Klubrennen an Olympia erinnerte. Auch das sonnige und warme Wetter bei fast frühlingshaften Temperaturen erinnerte stark an Sotschi. Und schliesslich lebten wir gemeinsam den olympischen Gedanken: Dabei sein ist alles!

Über 80 Teilnehmende, so viele wie seit über 30 Jahren nicht mehr, nahmen am diesjährigen Klubrennen teil. 40 EWF-lerinnen und EWF-ler waren am Start, 37 starteten für den ESC Winterthur und der ESC St. Gallen brachte 4 Teilnehmende.

Das sonnige Wetter erfreute unsere Seelen, der gut präparierten Rennpiste jedoch konnte es keinen Schaden antun. Werner Huber setzte am Espelhang einen schönen Lauf, den alle Startenden bei fairen Bedingungen zweimal fahren durften.

In allen sechs EWF-Kategorien durfte Ursina Frigg bei der Rangverkündigung Siegerinnen und Sieger aufs Podest bitten.
Hier ein Auszug aus der Rangliste:

  • Kinder „Mini“, bis 10 Jahre:
    1. Ladina Knaus, 2. Yaël Dietrich, 3. Zarah Markwalder
  • Kinder „Midi“, 11 - 16 Jahre
    1. Demian Leonhardt, 2. Andreas Diem, 3. Yanis Markwalder
  • Damen, 17 - 59 Jahre
    1. Flavia Huber, 2. Maja Knaus, 3. Livia Huber
  • Herren „Halbliter“, ab 60 Jahre
    1. Ruedi Wälli, 2. Oskar Frigg, 3. Lise Müller
  • Herren Altersklasse, 45 - 59 Jahre
    1. Dölf Alpiger, 2. Werner Huber, 3. Hans Diem
  • Herren „Allgemeine“, 17 - 44 Jahre
    1. Dario Huber, 2. Stefan Tichy, 3. Daniel Markwalder

Den Gabentisch organisierte erstmals Heidi Diem und sie hielt für alle Startenden tolle Preise zum Auslesen bereit, herzlichen Dank! In der Kategorie „Halbliter“ wurden die obligaten Flaschen Wein von Ruedi Bernath spendiert. Allerdings begnügte sich Ruedi nicht mit Halblitern, viel mehr erhielt jeder Startende dieser Kategorie eine 75cl-Flasche! Erstmals in der EWF-Geschichte hat sich dieses Jahr auch eine Frau in dieser Männerdomäne gemessen, und wie! Lise Müller fuhr mit Rang drei gleich aufs Podest.

Einen neuen Namen werden wir uns künftig in der Kategorie „Allgemeine“ merken müssen: Dario Huber. Er fuhr zuoberst aufs Podest und erhielt als Wanderpreis die Kanne, gesponsert von Ernst Egli. In der Kategorie Damen stand mit Flavia eine weitere „Huber“ an erster Stelle.

Auch Werner Huber führte in der Kategorie „Altersklasse“ nach dem ersten Lauf. Und seine Totalzeit betrug nach dem zweiten Lauf starke 1:14.13. Doch dies reichte nicht, den Titel des EWF-Vereinsmeisters wieder zurückzuholen. Mit Tagesbestzeit im zweiten Lauf holte nämlich Dölf Alpiger die schnellste Totalzeit (1:14.04) und wurde um die olympischen 9 Hundertstelsekunden Unterschied wiederum Klubmeister.

Wir gratulieren Dölf ganz herzlich zu diesem Sieg und hoffen, dass ihn dies beflügelt und er auch an den USIC-Meisterschaften in Kasachstan vom 23.2. – 1.3.2014 Topleistungen bringen kann!

Allen Teilnehmenden und Helfern danken wir nochmals ganz herzlich fürs Mittun und freuen uns schon aufs 75. EWF-Klubrennen 2015!

>>> Rangliste

Die Organisatoren:
Andy Leonhardt und Werner Huber

Fotos:
Andreas Leonhardt Jona

  klubrennen 2014
Demian startet kraftvoll!





klubrennen 2014
Siegerehrung der Minis!





>>> Album Klubrennen

 
           
2003 by w3-agency
- alle rechte vorbehalten
content by ewf herisau