EWF Herisau Logo BergsportSchneesportRadsportSchiesssportBallsportOrientierungslaufenCurling
StartseiteProgrammWetterLinksKontakt
wandern      
         

PfeilSicherheit

PfeilGästebuch

 

Vom Val Ferrera ins Avers (GR)

Tourenleiter:
Oskar Frigg Degersheim

Teilnehmer: 3

Datum:
17./18. Juli 2015

Wetter:
Schönes sonniges Wetter, sehr heiss

Bericht:
Bergtour leicht

Route Freitag: Ausserferrera-Alp Nursera-Plan dil Bov-Punt da la Muttala-Innerferrera.

Route Samstag: Avers Cresta-Pkt. 2113-2092-1831 Macsur-Cröt-alte Averserstr. bis Innerferrera.

Treffpunkt war der Bahnhof Chur RhB ab 07:58 Uhr nach Thusis. Mit dem Postauto erreichten wir via Andeer das Dorf Ausserferrera Die Bergwanderung begann mit einem steilen Aufstieg von 1h 30 min. auf die Alp Nursera. Zum guten Glück war fast der ganze Aufstieg im Wald, aber sehr heiss war es trotzdem.
Nach einer Trinkpause und kleiner Verpflegung machten wir uns auf den Aufstieg zum Pkt. 2098. Hier machten wir Mittagshalt. Frisch gestärkt erreichten wir Plan dil Bov wo wir einen kurzen Trinkhalt einlegten. Der nächste Halt war Pkt. 1823, Punt da la Muttala wo ich noch einen längeren Halt plante. Die schwarzen Gewitterwolken vertrieben uns aber sehr schnell und wir machten uns rassig auf den Abstieg nach Innerferrera, wo uns kurz vor dem Dorf das Gewitter doch noch begrüsste. Unter dem Sonnenstoren auf der Terrasse der Alpenrose machten wir uns gemütlich und das Gewitter konnte uns gleich sein. Da wir hier kein Bett zum Übernachten bekamen, fuhren wir mit dem Postauto nach Avers Cresta, wo wir im Hotel Capetta eine sehr gute Unterkunft hatten.

Da wir am Endpunkt der vorgesehenen Wanderung vom zweiten Tag Übernachteten, machten wir uns Gedanken wie gestalten wir den zweiten Tag. Nach verschiedenen Varianten entschieden wir uns wie folgt: Wir wanderten um 9 Uhr in Avers Cresta ab, über die Punkte 2113, 2092 bis Pkt. 1831 Macsur die vorgesehene Route zurück. Hier verliessen wir die vorgesehene Route und via Cröt und dann über die alte Averserstrasse bis nach Innerferrera. Hier war der Abschluss der Wanderung am zweiten Tag.

Mit dem Postauto und Zügen machten wir uns dann auf die Heimreise.

Höhendifferenz Freitag: Gesamtaufstieg ca. 960 m, Gesamtabstieg ca. 780 m.
Wanderzeit Freitag: 5 Std. 15 Min.

Höhendifferenz Samstag: Gesamtaufstieg ca. 500 m, Gesamtabstieg ca. 1400m.
Wanderzeit Samstag: 4 Std. 30 Min.

Der Tourenleiter:
Oskar Frigg Degersheim

Fotos:
Ruth Preisig St. Gallen
Lise Müller Wiesendangen
Oskar Frigg Degersheim

 

Auf der Alp Nursera
Auf der Alp Nursera



Türkenbundlilie
Türkenbundlilie



Die alte Averserstrasse
Die alte Averserstrasse



>>> Album Ruth

>>> Album Lise

>>> Album Oskar
 
           
2004 by w3-agency
- alle rechte vorbehalten
content by ewf herisau