EWF Herisau Logo BergsportSchneesportRadsportSchiesssportBallsportOrientierungslaufenCurling
StartseiteProgrammWetterLinksKontakt
wandern      
         

PfeilSicherheit

PfeilGästebuch

 

Seniorenwanderwoche Zernez

Tourenleiter:
Hansruedi Meier Uznach
Oskar Frigg Degersheim

Teilnehmer: 26

Datum:
Samstag-Samstag, 16.-23. August 2014

Bericht:
Wanderung
Samstag, 16. August
Wetter: Regen, bewölkt, schön
Um 12.06 trafen wir mit dem Zug in Zernez ein. Unser Gepäck wurde vom Hotelbus abgeholt. Im Hotel konnten wir auch die Autofahrer begrüssen.
Nach dem Mittag- essen und dem Zimmerbezug besammelten wir uns um 15.00 zu einem grösseren Dorfrundgang mit Halt beim Schützenhaus (Schützenfest).
18.00 Abendessen
Um 20.00 besuchten die meisten das Freilichtspiel „100 Jahre Nationalpark“. Wir vernahmen einiges aus den Anfängen des Parks mit verschiedenen Problemen und Ärgern. Mit Wolldecken haben wir den kalten Abend ohne Erkältung überstanden.

Sonntag, 17. August
Wetter: morgens kühl, sehr schön
09.15 fuhren beide Gruppen mit dem Postauto in den Nationalpark.
Gruppe 1, Oskar,
bis Punt la Drossa. Von dort stiegen sie auf zum Munt la Scherra, wanderten weiter bis Buffalora an vielen Edelweiss vorbei    4½ Std.
Gruppe 2, Hansruedi
bis Champlöch. Gemütlicher Aufstieg bis Grimmels (erste Murmeltiere) und hinunter nach Il Fuorn. Weiter wanderten wir der Ova dal Fuorn entlang aufwärts und kehrten nach Il Fuorn zurück.    3 Std.
Zum Hotelapero um 18.00 war unsere Gruppe komplett. Abendessen jeweils um 18.30, anschliessend Jassen und Spielen.

Montag, 18. August
Wetter: morgens kühl, sehr schön.
09.15 fuhren beide Gruppen bis zum Ofenpass.
Gruppe 1, Hansruedi,
zog voraus und überquerte die Fuorcla Funtana da S-carl bis zur Alp Astras, dann über den Pass da Costainas bis Lü.    4 Std.
Gruppe 2, Oskar,
kam hinterher und folgte dem Weg via Alp da Munt – Alp Cam- patsch nach Lü.    3 Std.
Rückkehr gemeinsam via Fuldera nach Zernez.

Dienstag, 19. August
Wetter: bewölkt/leichter Regen/leicht bewölkt
Gruppe 1, Oskar,
benützte den Bus 09.15 bis Parkplatz P8. Via Val Stabelchod stiegen sie auf bis Punkt 2328 und kehrten via Val dal Botsch zurück bis Il Fuorn. Rückkehr mit Bus nach Zernez    3 Std.
Gruppe 2, Hansruedi,
nahm den Zug 09.49 nach Susch. Die Wanderung erfolgte via Lavin nach Guarda.    2½ Std.
Kaffeehalt in der Bibliothek des Hotel Meissen, anschliessend Dorfrundgang. Rückkehr Bus Guarda Station Zug Zernez.

Mittwoch, 20. August
Wetter: bewölkt, Sonne, bewölkt, Regen
Gruppe 1, Hansruedi,
fuhr mit dem Zug 08.13 nach S-chanf. Auf dem Höhenweg erreichten sie die Alp Trupchun (Mittagshalt, Murmeltiere und weit oben Hirsche). Ueber Parkhütte Varusch (Einkehr) Rückkehr nach S-chanf und mit dem Bus nach Zernez.    5¼ Std.
Gruppe 2, Oskar,
folgte mit Zug 09.06 nach S-chanf. Sie wanderten ebenfalls auf dem Höhenweg nur bis Alp Purcher und auf dem Talweg via Parkhütte Varusch (Einkehr) zurück nach S-chanf.
Rückkehr mit Zug nach Zernez.    4½ Std.

Donnerstag, 21. August
Wetter: bewölkt, sehr schön
Gruppe 2, Oskar,
fuhr mit dem Zug 08.49 nach Ardez. Die Wanderung führte über Ftan nach Scuol. Sie genossen dabei die schönen Blumenwiesen.    3½ Std.
Gruppe 1, Hansruedi,
verliess das Hotel um 09.00 Uhr. Sie stiegen auf bis zur Bellavista. (teilweise Aussicht ins Val Cluozza). Abstieg via Sur Röven zurück nach Zernez.    4 Std.
Zum Abendessen wurden wir mit Fondue Chinoise überrascht.

Freitag, 22. August
Wetter: leicht bewölkt, schön
Gruppe 1, Oskar,
zog um 08.30 Uhr los und wanderte über Alp Pülschezza nach Brail.
Rückkehr mit Bus nach Zernez    4½ Std.
Gruppe 2, Hansruedi,
nahm um 09.00 Uhr den Weg unter die Füsse. Auf dem Wander- und Veloweg erreichten sie Cinuos-chel. Den Schluss machten die Beerenfrauen und Sepp. Vor der Rückkehr mit dem Zug nach Zernez erklangen beim Durstlöschen manche Lieder.

Nach dem Abendessen begaben wir uns trotz der kühlen Witterung in die Garten-wirtschaft. Zwischen vielen Liedern überraschte uns Lina mit einem Gedicht über die Woche. Herzlichen Dank.

Samstag, 23. August
Mit Zug 09.49 kehren wir wieder in die Ostschweiz zurück. Leider ereignete sich beim Umsteigen ein kleiner Unfall. Eine kleine Dame wurde an der Nase von einem Rucksack getroffen. Die Nase erhielt ein grosses Pflaster und danach eine blaue nicht rote Färbung!

Eine wunderbar schöne Wanderwoche ist zu Ende – nicht selbstverständlich in diesem eher nassen Jahr.

Im Hotel Spöl bei Familie Stupan waren wir gut aufgehoben, das Essen war ausgezeichnet.

Die Tourenleiter:
Hansruedi Meier Uznach
Oskar Frigg Degersheim

Fotos:
Oskar Frigg

 



Munt la Schera
Munt la Schera












>>> Tourenalbum So

>>> Tourenalbum Mo

>>> Tourenalbum Di

>>> Tourenalbum Mi

>>> Tourenalbum Do

>>> Tourenalbum Fr

 
           
2004 by w3-agency
- alle rechte vorbehalten
content by ewf herisau